Kolochau

Vorschaubild

Homepage: www.kolochau.de Homepage Kolochau

Vorstellungsbild

Herzlich willkommen im Ortsteil Kolochau!



Kolochau gehört zu den größeren Gemeinden des Amtes. 1346 wird der Ort erstmals urkundlich in den Meißner Bistumsmatrikeln erwähnt. "Ort des Koloch", aus dem Slawischen abgeleitet, führte zum heutigen Ortsnamen. Das wirkliche Alter des Ortes ist vermutlich wesentlich höher.

Schon die frühgotische Dorfkirche deutet auf das 13. Jahrhundert hin. Über die Grenze hinaus bekannt ist F. Stoy (1887-1978), der in Kolochau beheimatet war und viel zur Erforschung der Geschichte der Region beitrug.

Die Kirche ist das älteste Bauwerk des Dorfes. Der wehrhafte Charakter des Baus aus der Zeit des hochmittelalterlichen Landausbaus lässt die Schwierigkeiten dieser Zeit erahnen.

 

Informationen zu unserer Geschichte finden Sie [hier].

Hier findet das seit Jahrzehnten traditionelle Teichfahren statt.


Aktuelle Meldungen

Dorffest in Kolochau mit traditionellen Teichfahren

(22.07.2019)

Freitag, 16. August

 

14.00   Kolochauer Seniorennachmittag mit Programm

            des Kolochauer Zwergenland und den Kremitzmusikanten

18.00   Nach vielen Jahren Völkerball: Erstmals Kolochauer  

            Volleyballturnier

20.30   Fackel- und Lampionumzug

21.00   DJ Torsten macht Stimmung für Jung und Älter

            mit Karaoke-Show

 

Samstag, 17. August

 

14.00    10 Feste - davon gibt`s dieses Mal das Beste:

             10. Kolochauer Straßenolympiade

21.00    Musikshow der Kolochauer Jugend

22.00    SWAGGER - Die Partyband,

             ihr einziger Auftritt in Brandenburg

 

 

Sonntag, 18. August

 

12.00   Essen auf dem Festplatz

14.00   „Superhelden“ zeigen ihre Macht,

            60 Jahre fuhren sie auch bei Nacht

            Das Kolochauer Teichfahren

15.30   „Dobby und seine Freunde“

            bei Kaffee und Kuchen

18.00   Abschlussparty

[Download]

[Programm]

Foto zur Meldung: Dorffest in Kolochau mit traditionellen Teichfahren
Foto: Plakat


Fotoalben